Su confiable socio para
     seguros de enfermedad en el extranjero



Studentenversicherung - Glosario sobre el seguro de salud para viajes - Seguro obligatorio de enfermedad para estudiantes

Seguro de enfermedad estudiantil - Glosario sobre el seguro de salud para viajes - Seguro obligatorio de enfermedad para estudiantes

Glosario




A-Z  |   A  |   B  |   D  |   E  |   F  |   G  |   H  |   I  |   K  |   M  |   N  |   O  |   P  |   R  |   S  |   V  |   Z  |  

Seguro obligatorio de enfermedad para estudiantes Bild 4 Seguro obligatorio de enfermedad para estudiantes Bild 6 Seguro obligatorio de enfermedad para estudiantes Bild 3 Seguro de enfermedad para invitados con obligación de visado Bild 6
Sturzverhütung (Sturz-, Fraktur- und Osteoporoseprophylaxe) in der gesetzlichen Krankenversicherung für Studenten

Es ist ganz normal: Wenn wir älter werden, sind wir weniger beweglich und der Mineralstoffgehalt der Knochen nimmt ab. Im Alter besteht eine erhöhte Anfälligkeit für Knochenbrüche. Insbesondere die von Jahr zu Jahr steigende Anzahl von Oberschenkelhalsfrakturen in unserer Gesellschaft belegt dies sehr deutlich.
Für die Betroffenen bedeutet ein solches Ereignis in vielen Fällen eine dauerhafte Einschränkung der Beweglichkeit und damit eine Minderung von Selbstständigkeit und Lebensqualität. Etwa 20 % - 25 % der Patienten werden pflegebedürftig.
Zudem nimmt bei älteren Menschen die Sturzgefährdung zu. Oft bestehen Gang- oder Sehstörungen sowie Schwindelattacken. Betroffen sind insbesondere Versicherte über 65 Jahre.
Wir helfen unseren Versicherten entscheidend mit einem einzigartigen Versorgungsmanagement zur Verhütung von Knochenbrüchen (durch Sturz und/oder Osteoporose). Es setzt sich zusammen aus Information und Beratung über:

  • eine richtige Ernährung,
  • ein Muskelaufbautraining,
  • die medikamentöse Behandlung

und bieten Hilfe bei:

  • Sturzverhütungsmaßnahmen (Wohnumfeldverbesserungen, Gehhilfen u.ä.),
  • bei der Versorgung mit Hüftprotektoren für Hochrisikopatienten,
  • der Vermittlung von Adressen weiterer Informations- und Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen zu den Themen Sturzverhütung und Osteoporose.

Unser Programm richtet sich an Versicherte, bei denen

  • eine diagnostizierte Osteoporose,
  • eine Fraktur, die auf eine Osteoporose zurückzuführen ist bzw. bei der der Verdacht einer Osteoporose vorliegt,
  • ein Sturzsyndrom mit bekannter oder unbekannter Ursache,
  • Schwindel und kurzeitiger Bewusstseinsverlust,
  • Zustand nach Schlaganfall mit erhöhter Sturzgefahr,
  • Morbus Parkinson und Multiple Sklerose im fortgeschrittenen Stadium oder
  • sonstige Gangstörungen mit bekannter oder unbekannter Ursache bestehen.

Aber auch Versicherte, die regelmäßig Medikamente wie Cortison oder Schilddrüsenhormone einnehmen und aufgrund ihrer genetischen Veranlagung oder anderer Faktoren gefährdet sind, profitieren von unserem Programm.
Unser Erfolg gibt uns recht. In der Vergangenheit stieg die Zahl der Oberschenkelhalsbrüche von 1997 bis 2001 um 18,1 %. Seit Einführung unseres Sturzverhütungsprogramms im Januar 2002 konnten diese Brüche um über 50% gesenkt werden und damit haben wir einer Vielzahl unserer Versicherten das Trauma einer Oberschenkelhalsfraktur erspart und ihnen ihre bestehende Lebensqualität erhalten.

 Solicitudes online

Care Concept AG
Su confiable socio para seguros de enfermedad en el extranjero